Das Versteck by Dean Koontz

By Dean Koontz

Show description

Read or Download Das Versteck PDF

Similar children's ebooks books

Write Your Own Poetry

No subject is off-limits in poetry. no matter if you must write poems that make humans chortle out loud, gasp in shock, or see issues in a brand new approach, this e-book is for you. triumph over the clean web page and show your recommendations, emotions, and observations within the magical global of poetry.

What Can Live in a Grassland? (First Step Nonfiction: Animal Adaptations)

Lions, and zebras, and termites, oh my! See why a grassland is an ideal habitat for those animals and extra.

The Johnstown Flood of 1889 (Great Historic Disasters)

On may well 31, 1889, the folks of Johnstown, Pennsylvania, acquired the shock of the century, person who claimed the lives of greater than 2,200 males, ladies, and kids. within the mountains that ignored the booming coal-and-steel city, the stressed waters of Lake Conemaugh churned in the back of the South Fork Dam, a rapidly equipped earthen constitution.

Extra info for Das Versteck

Sample text

7 Nachdem Lindsey aus dem Wasser gezogen worden war, verlor sie immer wieder kurzfristig das Bewußtsein. Eine Zeitlang schien das Leben eine Videokassette zu sein, die im Schnelldurchlauf abgespult wird, mit grauweißem Flimmern und Störgeräuschen zwischen den willkürlich ausgewählten kurzen Szenen, bei denen der Film angehalten wurde. Sie lag keuchend auf dem Boden am Ufer. Ein junger Notarzt mit schneeverkrustetem Bart kniete an ihrer Seite und leuchtete ihr in die Augen, um festzustellen, ob ihre Pupillen sich 48 ungleichmäßig erweiterten.

Mit kurzem Sirenengeheul setzte sich der 53 Wagen in Bewegung. Den Ärzten bereitete es keine Mühe, dabei auf den Beinen zu bleiben. Sie wußten aus langer Erfahrung, wie man es schaffte, nicht das Gleichgewicht zu verlieren. Die Männer mußten sich in dem schmalen Gang zwischen den behelfsmäßigen Betten dicht aneinanderdrängen. Beide wandten ihre Aufmerksamkeit Lindsey zu. Ihre Namen waren auf die Brusttaschen ihrer Jacken gestickt: David O'Malley und Jerry Epstein. Ihre Arbeitsmethode war eine seltsame Mischung aus professioneller Nüchternheit und besorgter Aufmerksamkeit: Untereinander tauschten sie mit emotionslosen Stimmen medizinische Informationen aus, aber mit Lindsey sprachen sie in sanftem, teilnahmsvollem und aufmunterndem Ton.

Wenn es ihr gelang, ihn ans Ufer zu bringen, konnte sie künstliche Beatmung versuchen. Obwohl die Chance sehr gering war, daß ihre Wiederbelebungsversuche erfolgreich sein würden, blieb doch immerhin noch ein Funken Hoffnung. Er war nicht wirklich tot, war keine richtige Leiche, bis auch der letzte Hoffnungsschimmer erlosch. An der Oberfläche fiel sofort ein heulender Wind über sie her, und verglichen damit kam ihr sogar das eisige Wasser plötzlich fast warm vor. Als diese Luft in ihre brennende Lunge stieß, stockte ihr Herzschlag, und ihre Brust zog sich vor Schmerz zusammen.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 8 votes